Tag 5: Von Fladungen nach Bad Brückenau

… oder „Wenn`s so richtig Scheiße läuft!“
Der heutige Tag sollte eigentlich unser Wellness-Tag werden, eigentlich…
Denn schon kurz nach dem Aufsatteln ging es steil bergauf auf den Rhönhöhenstraße. Konkret bedeutete das, rund 7 Kilometer und rund 500 Höhenmeter. Dazu ein Wetterumschwung der sich gewaschen hatte! Leichter Regen, die Temperatur nur Knapp unter 10 Grad und dazu Gegenwind bis zu 50 km/h. Nicht unbedingt ideale Bedingungen um auf 880 m ü.n.N. mit dem Rad unterwegs zu sein. Dazu kam noch mein Pech, dass das Ventil meines Hinterradschlauchs sich verabschiedete und ich mittendrin das Hinterrad flicken musste.
Oben angekommen hätte die Aussicht fantastisch sein können, war Sie aber nicht!

Aussicht Rhönhöhenstrasse

Aussicht Rhönhöhenstrasse

noch lacht er...

noch lacht er…

Die Abfahrt nach Bischofsheim war atemberaubend und mit Knapp 65 km/h verdammt schnell. Wäre man doch auch so schnell, wenns nach oben geht.
In Bischofsheim haben wir uns dann eine Mittagspause mit einer heißen Suppe in Restaurant gegönnt um überhaupt wieder warm zu bekommen.
Wir waren schon seit knapp 4 Stunden unterwegs und hatten gerade einmal etwas mehr als 20 Kilometer zurückgelegt.
Da das Wellnes-Hotel in Kurort Bad Brückenau auf uns wartete mussten wir ganz schön in die Pedale treten um frühzeitig anzukommen.
Jetzt folgten wir dem Sinntal-Radweg, der uns bis zu unserem Tagesziel führen sollte.
Leider ist dieser Themenradweg alles andere als schön in schnell zu fahren, da immer wieder sehr steile Anstiege von ebenso steilen Abfahrten zu bewältigen waren.
Mich traf dann das Pech ein zweites mal und 10 Kilometer vorm Ziel hatte ich schon wieder einen Platten. Also nochmal alles Gepäck runter, Hinterrad ausbauen, neuen Schlauch rein, Hinterrad wieder einbauen, aufpumpen und Gepäck wieder dran. Das macht keinen Spaß!

Am Ende erreichten wir gegen 16 Uhr unser Hotel in Staatsbad Brückenau und konnten doch noch in Wellnessbereich Ruhe und Erholung tanken.

Ausblick Hotelanlage

Ausblick Hotelanlage

Hotel Staatsbad Brückenau

Hotel Staatsbad Brückenau

Der Besuch in der Sauna war echt gut und hat den schmerzenden Beinen Linderung gebracht.
Insgesamt hatten wir eine Strecke von 56 km

zurückgelegt und dabei etwas mehr als 800 Höhenmeter geschafft. Für Freizeitradler nicht schlecht.

Morgen stehen noch einige kleinere Hügel an, bevor es ab Fulda wieder nach Hause geht. Aber dazu im letzten Teil mehr…

Euer
Holger

Deinen Senf dazu geben: