2. Etappe: Von Abreschviller nach Sainte Marie aux Mines

Montag, 30.06.2014
Heute stand die 2. Etappe von Abreschviller nach Saint Marie aux Mines an. Schon beim Frühstück war klar, dass wir uns nicht an meinen Plan halten würden, da die Strecke zwar die kürzeste ist, aber wegen der heftigen Höhenmeter einfach nicht machbar.
So haben wir uns, nach deinem sehr klassischen französischen Frühstück auf den Weg zum Donon gemacht.
image

Der roten Saar folgend war der Aufstieg zum Donon (ca. 800m) zwar immer noch ziemlich anstrengend, aber gut zu fahren.
Leider fing es unterwegs immer wieder leicht zu regnen an, sodass wir, oben angekommen ziemlich nass waren (also zumindest ich), aber nicht nur vom Regen.
image

image

Natürlich haben wir unterwegs auch noch die Saarquelle fotografiert. Kaum zu glauben, dass das die Saar wird!
image

Bevor wir die knapp 12 km Abfahrt genießen können, war aber erst einmal einpacken angesagt. Hier oben waren es etwa 12 Grad, sodass die Ärmlinge und Beinlinge und dazu die Windjacke zum Einsatz kamen.

In Schirmeck ging es dann über den Col de Steige (ca. 600 m) über eine wunderschöne Abfahrt zu einer alten Bahntrasse in Richtung unseres Zielortes. Auch wenn die letzten ca. 15 km über die ehemalige Bahntrasse stetig bergauf gingen, waren sie sehr gut zu fahren und auch landschaftlich sehr schön.
In Sainte Marie aux Mines angekommen wartete dann aber noch eine böse Überraschung auf uns. Unser Hotel, eine „Ferme Auberge“, lag laut Wegbeschreibung ungefähr 4,5 km außerhalb des Ortes. Was nicht in der Wegbeschreibung stand, war die Tatsache, dass diese 4,5 km ungefähr 200 Höhenmeter ausmachten. Also mussten wir, nach den knapp 80 km, die wir schon mit reichlich Bergen in den Beinen hatten, nochmals einen Aufstieg in Angriff nehmen. Ich war so fertig und die Straße so steil, dass ich die letzten 1,5 km nur noch schiebend mein Fahrrad bewegen konnte. Doch auch meine Mitreisenden mussten einige Male absteigen und schieben. Die Aussicht und auch die Unterkunft haben uns dann ein wenig für die Mühen entschädigt.

image

Unsere Aussicht

Diese tolle Ferme Auberge findet man auch im Netz:
http://chalet-pierre.wifeo.com/

Die tatsächliche Routenführung wird nachgeliefert!

Deinen Senf dazu geben: