4. Etappe: Von Guebwiller nach Mittelbergheim

Mittwoch, 02.07.2014
Die heutige, 4. Etappe sollte mit die schönste Etappe der Fahrradtour 2014 werden.
Die Übernachtung in Guebviller in den Gästezimmern von Mirelle und Pascal war ordentlich und das Frühstück sehr französisch, aber dafür sehr herzlich.
Das ¨Aufsatteln¨ fiel heute besonders schwer. Nicht nur, weil die gestrige Bergetappe in den Beinen steckte, sondern auch, weil mittlerweile der Hintern einige Reizsignale sendete.
Aber heute sollte ja das mit den Bergen Geschichte sein!
Wir folgten also der sehr gut ausgezeichneten Fahrradroute ¨Vin d` Alsace¨ und radelten bei herrlichem Wetter munter drauf los.
Der Fahrradweg führt mitten durch die elsässer Weinberge und durch schöne Dörfer. Natürlich muss die ein oder andere, Steigung bewältigt werden.
Aber alleine schon die Tatsache, dass uns Horden radelnder SeniorInnen entgegen kamen zeigte uns (insbesondere mir), sehr anstrengend kann das nicht sein! 😉
image

In den Wiesen und am Himmel sind überall Störche zu sehen. Denen scheint es hier besonders gut zu gefallen. So auch auf dem Kirchturm dieses Städtchens.
image

Insgesamt haben wir den heutigen Tag mit einigen Pausen locker gestaltet. So macht das radeln dann auch richtig Spaß!

image

Mittagsvesper

In unserer letzten Übernachtungsstätte ngekommen hatten wir dann doch knapp 83 Kilometer in den Beinen. Aber sowohl die Streckenführung, als auch das tolle Wetter waren heute einfach super!

Da war auch nach den Essen eine Belohnung drin:
image

Unser Hotel in Mittelbergheim:
http://www.raisindor-mittelbergheim.com/index.php/la-griffe-a-foin1

 

Da wir auch heute nicht diesem Routenvorschlag gefolgt sind, werde ich die gefahrene Route nachreichen.

Deinen Senf dazu geben: