Jahresabschluss mit Sieg perfekt gemacht! Weiterhin Tabellenführer!

Am Freitag, dem 11. Dezember um 20 Uhr empfing Trainer Michael Schwan mit seiner HSG Werschweiler/St.Wendel die zweite Mannschaft des ASC Quierschied.

Trotz des ungewöhnlichen Spieltages und der späten Uhrzeit war die Zuschauertribüne sehr gut mit Fans und Zuschauern gefüllt! Die machten auch von Anfang an mächtig Stimmung mit allerlei mitgebrachten Musikinstrumenten! Schon von der Lautstärke her war klar, welche Erwartungen die Fans in ihre HSG Werschweiler/St.Wendel hatten!

Mit der Mannschaftsaufstellung hatte Trainer Schwan so richtig seine Sorgen, denn zu den verletzten Dominik Dillinger (souverän an der Uhr!), Erik Henning (begeistert im Publikum), Vincent Gütlein (mehr als lautstark als Betreuer auf der Bank!) kam noch hinzu, dass die beiden Rückraumshooter und Tempogegenstoßspezialisten Lars Lambert und Florian Stoll fehlten.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass die HSG Werschweiler/St.Wendel einige Schwierigkeiten hatte ins Spiel zu finden. Wieder einmal fiel das erste Tor für die Gegner und wieder einmal fehlte die Treffsicherheit beim Abschluss, sodass die Gegner immer wieder in Vorlage gingen und die Mannschaft von Trainer Schwan ins Hintertreffen geriet. Immerhin war es Ingo Kubik, der den ersten Ball im Netz der Gegner versenkte. Bis zum Ausgleichstreffer 5:5 lief man den Gästen hinterher und als diese dann auch zwei Tore vor waren musste etwas passieren. Trainer Schwan stellte um und sorgte mit einem zweiten Kreisspieler dafür, dass es ausreichend Platz in der 6:0 Abwehr gab für die Außen oder wahlweise die Halbpositionen. Die Taktik ging auf! Relativ schnell (im Vergleich zum bisherigen Spielverlauf) zog die Heimmannschaft mehrere Tore davon und stellte die eigene Abwehr so ein, dass es für die Gegner kaum mehr ein Durchkommen gab.

Und wieder zeigte Rick „Die Katze“ Bartsch Nerven und sorgte bei den gegnerischen Spielern mehrfach für Verzweiflung.

Mit einem klaren 13:9 ging man in die Halbzeitpause. Doch trotz des guten Vorsprungs zeigte sich Trainer Schwan nicht zufrieden mit der Leistung der Mannschaft! Zu zahm und zu unkonzentriert trat man auf und die Abschlussquote muss besser werden – so seine klaren Worte in der Halbzeitpause an die Mannschaft!

Und so schwer sich die Mannschaft mit dem Einstieg in die erste Halbzeit tat, umso stärker spielten sie zu Beginn der zweiten Halbzeit auf. Rick Bartsch gab zusätzlich Sicherheit im Tor und schaffte wieder eine hervorragende Quote alleine im Bezug auf die 7-Meter, denn von den neun Strafwürfen die der Schiedsrichter gegen die HSG Werschweiler/St.Wendel gab, hielt Rick „Die Katze“ Bartsch vier (4!)!

Shootingstar mit insgesamt neun (9) Toren war Jochen „Mannheima“ Heller, doch auch Ingo Kubik, der das erste Tor erzielte, traf insgesamt drei Mal von Außen und zeigte damit seinen Kampfgeist.

Die gesamte Mannschaft lieferte eine gute und solide Leistung ab, die auch die Fans und Zuschauer mehr als zufrieden stellte. Mit einem 23:17 verabschiedet sich die HSG Werschweiler/St.Wendel in die Weihnachtspause.

Damit hat die HSG Werschweiler/St.Wendel die Hälfte aller Spiele der Saison 2015/2016 absolviert und führt mit 14:2 Punkten die Tabelle an! WINTERMEISTER würden sich jetzt Mannschaften in anderen Sportarten auf ihre Fahnen schreiben.

Die HSG Werschweiler/St.Wendel ist da bescheidener, denn Trainer Schwan und seine Mannschaft wissen, dass die kommenden 8 Spiele noch hart genug werden. Vor allem mit Blick darauf, dass die ambitionierten Mannschaften auf den vorderen Tabellenplätzen zu Hause auf die Männer warten. In der heimischen Halle, mit einem (laut)starken Publikum, mit Fans, die die Mannschaft antreiben steht der achte Mann mit auf dem Platz! Dafür vielen Dank an die Fans und Zuschauer verbunden mit der Bitte „Weiter so!“.

Das nächste Spiel der HSG Werschweiler/St.Wendel ist am Samstag, dem 24. Januar 2016 um 18 Uhr im Sportzentrum St.Wendel gegen die HG Itzenplitz IV. Natürlich freuen wir uns sehr über viele Fans und Zuschauer, die dann wieder die Mannschaft anfeuern!

Es spielten:
Rick Bartsch -Tor-, Markus Schaack -Tor-, Jochen Heller -9-, Erik Bleimehl -4-, Christoph Hans -3-, Ingo Kubik -3-, Christoph Backes -2-, Michael Schwan -1-, Holger Meuler -1-, Frank Decker, Patrick Rosinus, Peter Schmidt
Betreuer: Vincent Gütlein

 

Deinen Senf dazu geben: