Letztes Saisonspiel souverän absolviert! Damit ist auch der Aufstieg perfekt!

Am Samstag, dem 16.04.2016 um 15.30 Uhr absolvierte die HSG Werschweiloer/St.Wendel ihr letztes Saisonspiel gegen desn ASC Quierschied II.
Natürlich voll besetzt konnte Trainer Schwan aus dem Vollen schöpfen. Patrick (Rosine) Rosinus und Markus (Das Mammut) Schaack verzichteten daher freiwill und nahmen den Betrueuerplatz ein (Danke dafür!).

Trainer Schwan entschied sich dafür, dass die Anfangssieben quasi komplett der alte Kader darstellt. Gleich von Anfang an zeigten die „alten“ Spieler, was ein sauberer Vorsprung ist und erzielten innerhalb kurzer Zeit 10 Tore, quasi ohne Gegenwehr des Gegners. Bezeichnend für den Kampfgeist der Mannschaft war, dass Florian Stoll heute um einiges schneller auf den Beinen war als Lars Lambert, der normalerweise für die Tempogegenstöße verantwortlich zeichnet.

Nach knapp der Hälfte der ersten Halbzeit wechselte Trainer Schwan komplett durch und sorgte dafür, dass eine komplett andere Mannschaft auf der Platte stand. Diese hatten dann auch prompt zu kämpfen, denn die Gegner kamen tatsächlich auf 3 Tore ran und die HSG Werschweiler/St.Wendel erzeilte knapp 10 Minuten lang kein einziges Tor!
Doch nach den ersten zehn „Schockminuten“ zeigte auch diese junge Mannschaft, dass sie das Spiel im Griff hatten und legten kräftig nach.
Rick (Die Katze) Bartsch tat sein mögliches um die Abwehr zu unterstützen und fischte sogar einen Strafwurf ab. Mit dem Pausenpfiff versenkte Ingo Kubik noch zur Überraschung aller (und vermutlich auch seiner selbst) einen verdeckten Hüftwurf zwischen den Beinen des Torhüter hindurch im Tor! Damit hätte er sein „Eigentor“, den abgefälschten Torwurf des Gegners, der dann leider im Tor landete.
Kein Wunder also, dass der Halbzeitstand ziemlich klar mit 7:15 für die HSG Werschweiler/St.Wendel darauf deuten lies, wie das Spiel enden würde.

In der zweiten Halbzeit legten die Männer um Kapitän Jochen (Mannheima) Heller dann kräftig nach. Ausgerechnet bei ihm, der letzte Woche erheblich Probleme hatte, den Ball im Netz zu versenken, klappte heute jeder Wurf und der gegnerische Torhüter musste immer wieder hinter sich greifen und den Ball aus dem Netz holen.
Kein Wunder also, dass er mit zehn Toren der Torschützenkönig des heutigen Tages ist.
Im Gegenzug hatte Christoph (Marienkäfer) Backes mehrfach Ladehemmung oder verzog den Ball neben das Tor. Doch auch er fing sich und versenkte zudem den Ball zum 30. Tor im Netz (Kiste ahoi!), was die Mannschaft natürlich sehr freute.
Mit dem letzten Spiel dieser Saison ist nun auch klar, dass der Aufstieg in die A-Liga gesichert ist.
Ein großes Dankeschön auch an die mitgereisten Fans, die es sich nehmen liesen, „ihre“ Mannschaft lautstark zu unterstützen.
Im Anschluss an das Spiel findet eine kleine Aufstiegsfeierei statt, bei der man gemeinsam mit den Familien und Fans die Saison noch einmal Revue passieren lässt.

Demnächst folgt auch noch die Liste der Toschützen für diese Saison.

Es spielten:

Rick Bartsch (Tor), Jochen Heller (10 Tore), Florian Stoll (7 Tore), Erik Bleimehl (4 Tore), Lars Lambert (3 Tore), Christoph Backes (3 Tore), Peter Schmidt (2 Tore), Ingo Kubik (1 Tor), Dominik Dillinger (1 Tor), Michael Schwan, Christoph Hans, Holger Meuler, Frank Decker, Vincent Gütlein

Betreuer:
Markus Schaack, Patrick Rosinus

Deinen Senf dazu geben: