Und wieder einmal wird klar, der Pokal hat seine eignen Regeln!

Am Freitag, dem 02.09.2016 um 20.30 Uhr empfing die HSG Werschweiler/St.Wendel in der ersten Runde des Saarlandpokals die erste Männermannschaft des HWE Homburg. Schon zu Beginn des Spiels war klar, dass die Männer um Trainer Michael Schwan dieses Spiel nicht gewinnen konnten, spielen doch die Gegner drei Klassen höher in der Verbandsliga.

Dies machten die angereisten Gegener auch schnell allen in der Halle klar, indem sie sofort und ohne mit der Wimper zu zucken quasi beliebig aus jeder Position den Ball im Netz von Torhüter Rick Bartsch versenkten. Die Abwehr der HSG Werschweiler/St.Wendel hatte zu keiner Zeit eine Chance, die stark aufspielenden und offensichtlich gut eingespielten Gegner aufhalten zu können.

Dass nach nur einer einzigen Trainigseinheit ein solch schweres Spiel zu bestreiten war, grenzte fast an spielerischen Suizid. Das konnte man an den vielen Fehlpässen sehen, die vom Gegner gnadenlos ausgenutzt wurden und immer zu einem Tor für den Gegner führten. Hinzu kam, dass mit dem Einsatz von Haftmittel durch die Gegner der Ball für die HSG Werschweiler/St.Wendel nicht zu kontrollieren war. Mehrfach war zu beobachten, dass, selbst erfahrene Spieler Probleme bei der Ballabgabe oder beim Torwurf hatten aufgrund des übermäßigen Einsatzes an Klebemitteln.

Es war keine schöne erste Halbzeit, die mit einem Spielstand von 7:28 bereits spielentscheidend war. Klar also, dass es in der zweiten Halbzeit nicht mehr um eine Ergebniskosmetik ging sondern eigentlich nur noch um ein bisschen Handball spielen.

Die Gegner aus Homburg sahen dies allerdings etwas verbissener und drehten trotz der haushohen Führung noch weiter auf. Das Spiel nahm an Härte und versteckten Fouls zu, was aufgrund es Spielstandes absolut unverständlich war.

Leider verletzte sich Holger „Lolek“ Meuler bei der Abwehr eines Angriffs an der Schulter (ausgekugeltes Schultergelenk) und musst frühzeitig die Halle verlassen.

Das Spiel endete mit einem frustrierenden 15:53 für die erste Mannschaft der HWE Homburg, die damit aber nicht wirklich Sieger dieses Sports geworden sind!

Nun heißt es hart trainieren, da in knapp 3 Wochen das erste Saisonspiel für die Männer von Michael Schwan ansteht. Hier gilt es fit zu sein und die Meisterschaft in den Blick zu nehmen.

Der Dank geht an die Zuschauer und Fans, die trotz des ungewöhnlichen und späten Spieltermins in der Halle waren um ihre HSG Werschweiler/St.Wendel anzufeuern!

Wir sehen uns am 25.09.2016 um 18.30 Uhr im Sportzentrum St.Wendel!

Deinen Senf dazu geben: