Mission Klassenerhalt erfolgreich fortgeführt – auch wenns nur gegen den Tabellenletzten war!

Am Sonntag, dem 04.02.2018, war um 11 Uhr Anwurf für die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel. Die Gegner kamen, wie letzte Woche auch schon, aus Wiebelskirchen, allerdings stand diesmal die 2. Garnitur auf dem Platz (obwohl einige der Spieler auch letzte Woche bereits im Einsatz waren!).

Schon von Beginn an zeigten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel, dass sie es wirklich ernst meinen mit ihrer „Mission Klassenerhalt“! Nach der Niederlage waren sie dies den zahlreich erschienen Fans und Zuschauern auch schuldig!
Die Gegner aus Wiebelskirchen agierten mit einer sehr offenen Deckung, was der HSG Werschweiler/St.Wendel viele spielerischen Möglichkeiten bot, die sie auch dankbar annahmen.

Doch auch die Gegner waren auf Zack und schafften es immer wieder den Anschluss zu halten, sodass die Männer um Kapitän Jochen Heller es nicht wirklich schaffte mit einigen Toren davon zu ziehen. Immer wieder setzten die Spieler der HSG Werschweiler/St.Wendel den Kreis oder die Halbpositionen geschickt ein um die gegnerische Abwehr zu überwinden. Die Abschlüssen und auch die 7-Meter-Quote waren heute absolut kein Problem.

So ging es nach 30 Spielminuten mit einer Führung für die HSG Werschweiler/St.Wendel von 17:14 in die Pause.

Nach der Pause zogen die Männer von Trainer Michael Schwan zügig davon und schafften es, den Abstand auf 7 Tore zu bringen. Bis zur Spielminute 48 lief es hervorragend und dann netzte Kapitän Jochen Heller den Ball zum 30:23 ein und eigentlich hätte damit das Spiel durch sein müssen! Aber das ist Handball und in den verbleibenden 12 Spielminuten schaffte es die Abwehr der HSG Werschweiler/St.Wendel nicht, die Gegner unter Kontrolle zu bringen. Viel zu hektisch wurde agiert und ständig auf den nächsten Fehler spekuliert – den leisteten sich die Gegner allerdings nicht und setzten an zur Aufholjagd.

Torwart Dennis Beford hatte keinen guten Lauf und musste sehr oft hinter sich greifen. Die Gegner konnten aus allen möglichen Positionen frei zum Wurf kommen. Die Abwehr glich einen Hühnerhaufen!

Nur gut, dass es genügend Abstand gab, den diese erst einmal aufholen mussten. Denn vor allem Erik Bleimehl und Jochen Heller zeigten, dass man mit Kampf auch ein klares Ergebnis halten kann. Beide sind mit jeweils 13 Treffern die absoluten Torschützenkönige dieses Tages.

Das Spiel endete mit einem (immer noch klaren) 36:32 für die HSG Werschweiler/St.Wendel, hätte aber noch viel klarer ausgehen können/müssen!

Vielen Dank an die zahlreich erschienenen Zuschauer und Fans, die die Mannschaft lautstark unterstützen.Nun ist erst einmal eine kleine Spielpause (Fasching) und das nächste Spiel ist ein Auswärtsspiel am 24.02.2018 um 20 Uhr in und gegen Merchweiler.Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, dem 04.03.2018 um 18.30 Uhr im Sportzentrum St.Wendel statt. Gegner ist dann die HSG Ottweiler/Steinbach 3.

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Markus Schaack –Tor-, Jochen Heller -13-, Erik Bleimehl -13-, Niklas Meiser -2-, Lars Lambert -3-, Michael Schwan -1-, Christoph Backes, Holger Meuler -3-, Frank Decker, Peter Schmidt, Dominik Dillinger -1-, Ingo Kubik

Deinen Senf dazu geben: