Mission „Klassenerhalt“ gescheitert?

Am Sonntag, dem 22.04.2018 musste die HSG Werschweiler/St.Wendel zu ihrem letzten Auswärtsspiel nach Kirkel reisen. Dort trafen sie um 19 Uhr auf die 2. Mannschaft des TV Kirkel, die in der Tabelle den Platz vor ihnen inne haben – ein Kellerduell also.
Das vorletzte Spiel der Saison 2017/2018 bot die letzte Chance, aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu sichern.
Dementsprechend starteten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel auch ins Spiel. „Geburtstagskind“ und Spielertrainer Michael Schwan eröffnete mit dem 0:1 das Spiel und schnell waren die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel mit einer 1:5 Führung in Vorlage gegangen. Doch die Gegner konnte das nicht wirklich schocken und so stand es nach knapp 15 Spielminuten 6:6.

Es sah danach aus, als würde dieses Spiel sehr spannend werden mit zwei relativ gleichwertigen Gegnern auf der Platte. Doch dann ging bei der HSG Werschweiler/St.Wendel schief, was nur schief gehen konnte! Nicht nur ein verpatzter 7-Meter, sondern auch Fehlpässe und Unaufmerksamkeit in der Abwehr beflügelten die Gegner geradezu und sie drehten die fünf Tore Führung vom Anfang des Spiels um.
Hinzu kam, dass Torwart Dennis Befort zwischen den Pfosten im Tor der HSG Werschweiler/St.Wendel kaum einen Ball zu fassen bekam, bevor der die Torlinie überquerte und im Netz landete.
Kurzum, es klappte einfach nichts mehr bei der HSG Werschweiler/St.Wendel.

Mit einem 13:8 ging es dann erst einmal in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnte die HSG Werschweiler/St.Wendel nicht wieder ins Spiel zurück finden, trotz mehrfacher Überzahlsituation. Es war wie verhext! entweder gingen die Würfe am Tor vorbei oder aber direkt in die Hände des gegnerischen Torwarts. Ab der 30. Spielminute bis knapp 10 Minuten vor Schluss zeigten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel die bisher wohl schlechteste Spielleistung in dieser Saison. Da muss man ganz ehrlich sein und klar sagen, damit ist kein Klassenerhalt zu rechtfertigen!

Kurz vor Ende des Spiels wurde die HSG Werschweiler/St.Wendel offensichtlich wieder wach, doch da war es bereits zu spät. Die Gegner des TV Kirkel 2 gingen als klarer Sieger vom Platz mit einem sehr klaren 27:19!

Die HSG Werschweiler/St.Wendel ist damit auf Tabellenplatz 11 und nun ist die spannende Frage, ob mehr als eine Mannschaft absteigen wird. Auch das letzte Spiel am Samstag, dem 28.04.2018 im Sportzentrum St.Wendel könnte noch zu einer Entschärfung der Situation beitragen. Vielleicht spielt die HSG Werschweiler/St.Wendel ja mit der Unterstützung des heimischen Publikums besser? Anwurf ist um 18.30 Uhr.

Es Spielten:
Dennis Befort -Tor-, Markus Schaack -Tor-, Ingo Kubik -2-, Jochen Heller, Michael Schwan -1-, Holger Meuler, Frank Decker, Dominik Dillinger, Jonas Barth, Florian Stoll -4-, Niklas Meiser -5-, Lars Lambert -4-, Erik Bleimehl -3-

Betreuer/in:
Michaela Schwan
Noelle Schwan

Deinen Senf dazu geben: