Montag, April 15, 2024

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

AllgemeinSpielberichte

Zwei weitere Punkte bleibem beim Auswärtsspiel der HSG Werschweiler/St.Wendel beim Gastgeber kleben!

Am Sonntag, dem 10.03.2024 ging es für Trainer Michael Schwan und seine Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel nach Zweibrücken, wo um 18 Uhr der Anpfiff gegen die SG SV 64/VT Zweibrücken 4 war.
Mit gerade einmal 10 Männern musste die HSG Werschweiler/St.Wendel auskommen und mit dabei ein Neuzugang, Jonas Arnold.

Und wieder eines dieser Spiele, die insbesondere durch den Einsatz von Haftmitteln entschieden wurde! Es verzerrt ein Spiel in dieser unteren Liga ziemlich, wenn eine Mannschaft nie die Chance hat, mit Klebemitteln zu trainieren und genau dies zeigte sich auch heute wieder beim Spiel der HSG Werschweiler/St.Wendel. Wieder dauerte es ziemlich lange, bis sich die Spieler an die klebrige Kugel halbwegs gewöhnt hatten. Wieder kamen Pässe nicht an oder Torwürfe gerieten zu unfreiwilligen Aufsetzern, die niemals ins Tor gingen. Nur zur Erinnerung, beim Hinspiel in der Halle in St.Wendel, wo keine Haftmittel eingesetzt werden dürfen, gewann die HSG Werschweiler/St.Wendel mit einem klaren 30:24!

Doch bei diesem Spiel konnte das nicht gelingen und dennoch versuchten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel alles Mögliche, um dennoch erhobenen Hauptes aus der Halle gehen zu können. Doch bereits in den ersten 10 Spielminuten hatten die Heimspiel klebenden Gegner einen relativ großen Torvorsprung herausspielen können. Zur Halbzeitpause stand es 16:10 für die Gastgeber aus Zweibrücken.

In der zweiten Halbzeit gelang dann fast nichts mehr und kaum einer der Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel traute sich noch einen längeren Pass oder gar einen Wurf zu. Und auch, wenn Torhüter Dennis Befort zwischen den Pfosten immer mal wieder einen Ball parierte und somit sein Team im Spiel hielt, fehlten einfach die Abschlüsse im Angriff. Am Ende siegten die Gastkleber mit 35:20.
Damit rutscht die HSG Werschweiler/St.Wendel drei Spieltage vor Saisonende auf Platz 8 in der Tabelle.

Bester Werfer auf Seiten der HSG Werschweiler/St.Wendel war Simon Hoffmann mit 6 Treffern, dicht gefolgt von Dominik Bischoff mit 5 Toren.

Das nächste Spiel der HSG Werschweiler/St.Wendel ist am Samstag, dem 23.03.24 um 18.15 Uhr im Sportzentrum St.Wendel (garantiert ohne Haftmittel!)

Es spielten:
Simon Hoffmann (6), Dominik Bischoff (5), Dominik Dillinger (4), Jonas Arnold (2), Sven Hoffmann (1), Holger Meuler (1), Sven Pötschke (1), Dennis Befort (Tor), Markus Schaack (Tor), Michael Schwan
Betreuer:in: Noelle Schwan, Frederik Hüther