Dienstag, November 28, 2023

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

HSG Werschweiler/St.Wendel

Erstes Heimspiel, erste Punkte! Gewinnen geht also doch noch!

Am Sonntag, dem 14.10.2018 hatten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel ihr drittes Ligaspiel und damit ihr erstes Spiel vor heimischem Publikum. Pünktlich um 18.30 Uhr pfiff der Unparteiische das Spiel gegen die Nachbarn aus Ottweiler an. Genauer, gegen die HSG Ottweiler/Steinbach 3.
Trainer Schwan musste leider auf die (noch immer) verletzten Niklas Meiser, Dominik Dillinger und Dennis Befort verzichten und auch Holger Meuler fehlte am Kreis und in der Abwehr.
Nichtsdestotrotz lieferten die Männer um Mannschaftskapitän Jochen Heller in ihrem ersten Spiel zu Hause eine saubere Leistung ab! Relativ früh gelang der HSG Werschweiler/St.Wendel die Führung und durch die starke Leistung von Ingo Kubik zwischen den Pfosten, gelang es der Mannschaft auch diese Führung bis kurz vor die Halbzeitpause zu halten. Dann allerdings erfolgten einige unaufmerksame Minuten und die Gäste aus Ottweiler gelang es die Führung zu übernehmen. So gingen beide Mannschaften mit einem 11:13 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit zeigte Jochen Heller, der schon in der ersten Spielhälfte durch gute Anspiele und Durchsetzungswillen 5 Tore erzielte, dass er noch ne Schippe drauf legen kann und legte weitere 4 Bälle ins Netz der Gegner. Auch Debütant Niklas Groben, der zu Beginn deutlich nervös wirkte, fand nach und nach ins Spiel und hinterließ mit 4 Treffern seine Duftmarke. Noch besser allerdings spielte Florian Stoll auf, der in der ersten Halbzeit noch etwas zaghaft beim Abschluss wirkte. Er sorgte in der zweiten Spielhälfte dafür, dass der gegnerische Torwart fünf Mal hinter sich greifen musste!

Und so zeichnete sich ab, dass trotz immer wiederkehrender Schwächephasen, die HSG Werschweiler/St.Wendel endlich mal wieder gewinnen wollte und zwei Pluspunkte daheim behalten wollte. Und das gelang am Schluss auch, auch wenn das Ergebnis mit einem 26:25 knapp war!

Insgesamt sahen die immerhin fast 40 Zuschauer ein solides Handballspiel, das hoffentlich einen Wendepunkt markiert. Das nächste Spiel am Sonntag, dem 28.10.2018 um 18.30 Uhr ist ebenfalls ein Heimspiel gegen die SGH St.Ingbert 3.
Die HSG Werschweiler/St.Wendel bedankt sich für die gute und zahlreiche Unterstützung und hofft natürlich auch beim nächsten Spiel auf den Support!

Es spielten:
Ingo Kubik – Tor-, Markus Schaack -Tor-, Jochen Heller -9-, Niklas Groben -4-, Michael Schwan -1-, Frank Decker -1-, Florian Stoll -7-, Peter Schmidt,
Lars Lambert -2-, Jens Jurgutat, Jonas Barth, Christoph Backes -3-

Betreuer*innen:
Michaela Schwan