Donnerstag, Februar 22, 2024

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

HSG Werschweiler/St.Wendel

Neues Jahr – altes Pech! Mit einer krachenden Niederlage geht’s in neue Jahr!

Am Sonntag, dem 13.01.2019 startete für die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel das neue Handballjahr. Allerdings ein Nachholspiel der Hinrunde aus 2018 gegen die HWE Erbach/Waldmohr 2 im Sportzentrum in Erbach.

Pünktlich um 18 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partei an und Spielertrainer Michael Schwan, der das Spiel nur von der Bank aus coachen konnte, versuchte den dezimierten Kader entsprechend auf die Platte zu bringen. Mannschaftskapitän Jochen Heller konnte verletzungsbedingt nicht spielen und es fehlten dazu noch Sven Hoffmann, Niklas Meiser, Niklas Groben, Christoph Backes und Markus Schaack.

Die Gastgeber der HWE Erbach/Waldmohr 2 fackelten nicht lange und gingen schon in der 4. Spielminute in Führung. Die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel gaben ihr bestes, um nicht abgehängt zu werden, doch zu dem sehr klebrigen Ball (mit dem Ball kamen die Spieler der HSG Werschweiler/St.Wendel überhaupt nicht klar!) kam noch Pech hinzu. Florian Stoll traf mehrfach Posten-Latte, aber nicht das Netz und auch Top-Scorer Lars Lambert, der mit insgesamt 9 Toren seinen Beitrag geleistet hat, hatte immer wieder Pech.

Und obwohl Ingo Kubik im Tor versuchte zu verhindern, dass die Gegner noch mehr Tore erzielten und auch zwei 7-Meter parierte, konnte er nichts gegen die gut platzierten Würfe der gegnerischen Mannschaft ausrichten.

Mit einem schon sehr klaren Halbzeitstand von 24:11 sah die zweite Halbzeit nicht besser aus! Ganz im Gegenteil. Der Ball wurde noch etwas klebriger und immer wieder hatten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel massive Probleme, den Ball überhaupt aus der Hand, geschweige denn in Tor zu bekommen.

Die Gastgeber nutzen jeden Fehlpass gnadenlos aus und fegten die Gäste der HSG Werschweiler/St.Wendel mit einem 42:20 aus der Halle.

Das nächste Spiel findet am 26.01.2019 um 20.30 Uhr in Ottweiler statt.

Es spielten:
Ingo Kubik -Tor-, Frank Decker -2-, Florian Stoll -7-, Peter Schmidt, Jochen Heller, Dominik Dillinger -1-, Jonas Barth, Holger Meuler -1-, Lars Lambert -9-, Jens Jurgutat

Betreuer*innen:
Michaela Schwan, Michael Schwan