Donnerstag, Februar 22, 2024

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

HSG Werschweiler/St.Wendel

Trotz kämpferischem Spiel weiterhin die rote Laterne in der Tabelle für die HSG Werschweiler/St.Wendel!

Am Sonntag, dem 10.03.2019 um 18.30 Uhr empfing die HSG Werschweiler/St.Wendel die Gäste der HG Itzenplitz 2 vor eigenem Publikum in der Sporthalle in St.Wendel.
Der Kader von Trainer Michael Schwan war, im Verhältnis zu den letzten Spielen, gut besetzt! Niklas Meiser, Dominik Dillinger, Lars Lambert, Uwe Jung und Christoph Backes allerdings fehlten.

Die Gegner der HG Itzenplitz 2 legten sich gleich von Anfang an ins Zeug und überrumpelten die Abwehr der HSG Werschweiler/St.Wendel. Man konnte den Eindruck gewinnen, die Spieler um Mannschaftskapitän Jochen Heller seien noch nicht so richtig wach. Das galt dann nicht nur für die Abwehr, sondern auch im Angriff! Wieder einmal waren es die viel zu hektischen und schnellen Abschlüsse, die nicht zum Torerfolg führten. Kein Wunder also, dass die Gegner sich schnell absetzen konnten und bereits nach 15 Spielminuten mit 3:7 führten. Zwei 7-Meter Tore kurz vor der Halbzeit sorgten dann nochmals dafür, dass die Gegner mit einem deutlichen Vorsprung von 4 Toren in die Halbzeit gingen (9:13 Halbzeitstand).

In der zweiten Halbzeit dann wurden die Spieler der HSG Werschweiler/St.Wendel wach. Die Abwehr konzentrierte sich und schaffte es, die Gegner in Schach zu halten und Torwürfe zu verhindern. Dennis Befort zischen den Toren glänzte mit einigen wichtigen und hervorragenden Paraden! Nicht nur, dass er einige Tempogegenstöße vereitelte, er hielt auch einen Strafwurf und hielt somit seine Mannschaft im Spiel!
Auch im Angriff ließen es die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel etwas ruhiger und konzentrierter angehen, sodass ihre Angriffe auch mit Torerfolg gekrönt wurde. Insbesondere ein Kempa-Tor von Florian Stoll (vorbereitet von Niklas Groben), war der Hingucker und wurde auch vom Publikum mit entsprechendem Applaus gewürdigt (verdient!)! Mit insgesamt 8 Toren ist Florian Stoll auch der Torschützenkönig dieses Spiels.

Nach und nach kämpften sich die Spieler von Trainer Michael Schwan an die Gegner heran, bis in der 47. Spielminute Holger Meuler mit einem eigentlich unmöglichen Wurf das 19:19 erzielte.
Nun wechselte die Führung immer wieder zwischen den beiden Mannschaften und die Gegner der HG Itzenplitz 2 taten sich sichtlich schwer gegen die hellwachen Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel.
In der 59. Spielminute dann das 22:22 und die HSG Werschweiler in Ballbesitz. Fällt nun das entscheidende Tor? Leider nicht! Der Wurf aufs Tor von Mannschaftskapitän Jochen Heller war zu ungenau und so erhalten die Gegner Ballbesitz. Foul kurz vor der 6-Meter-Linie und der Schiedsrichter entscheidet auf Strafwurf. Leider kann Torwart Dennis Befort diesen Strafwurf nicht halten und so gehen die Gegner mit 22:23 in Führung.
Anwurf und nur noch wenige Sekunden auf der Uhr für die HSG Werschweiler/St.Wendel. Florian Stoll wird in der gegnerischen Hälfte durch 3 Abwehrspieler zu Fall gebracht und der Unparteiische entscheidet….nur Freiwurf, nicht 7-Meter!
Der Schlusspfiff ertönt und der Freiwurf muss noch ausgeführt werden, allerdings ohne wirkliche Torchance!

Schade! Am heutigen Sonntag hätten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel ein Unentschieden und somit einen Punkt verdient gehabt! Aber mit einem knappen 22:23 endet die Partie für die Gegner der HG Itzenplitz 2, die somit auch die beiden Punkte mit nach Hause nehmen.

Danke an die Fans und Zuschauer für die tolle Unterstützung!
Das nächste Spiel ist ein Auswärtsspiel, am Samstag, dem 16. März 2019 um 20 Uhr in der Sporthalle in Alsweiler.

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Markus Schaack -Tor-, Ingo Kubik -5-, Florian Stoll -8-, Peter Schmidt -1-, Jochen Heller -2-, Jonas Barth, Holger Meuler -2-, Jens Jurgutat, Michael Schwan, Niklas Groben -4-, Sven Hoffmann, Frank Decker

Betreuer*innen:
Michaela Schwan, Noelle Schwan,