Montag, April 15, 2024

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

HSG Werschweiler/St.Wendel

Eine Serie braucht auch eine Fortsetzung!

Am Sonntag, dem 08.03.2020, am internationalen Frauentag, empfing die HSG Werschweiler/St.Wendel die Gegner von der SG Ommersheim-Assweiler 2.
Trainer Michael Schwan hatte, im Vergleich zu den letzten Spielen, einiges weniger an Auswahlmöglichkeiten auf der Bank sitzen, was sich im Verlauf des Spiels auch deutlich bemerkbar machte.

Von Beginn an hatten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel Probleme ins Spiel zu finden. Nach knapp 6 Spielminiuten versemmelte Mannschaftskapitän Jochen Heller den ersten 7-Meter und übergab an Holger Meuler, der knapp 6 Minuten später ebenfalls am gegnerischen Torwart scheiterte!
In der 12 Spielminute traf dann Neuzugang Marvin Decker im zweiten Spiel erstmals das Tor zum 2:2!
Die Gegner allerdings legten mit einer Serie von vier Toren (darunter ein 7-Meter-Tor) schon mal einiges an Toren vor. Und obwohl die HSG Werschweiler/St.Wendel bemüht war nachzulegen, schafften sie es nicht mehr, die stark aufspielenden Gegner einzuholen.

Der Schiedsrichter, der auf beiden Seiten viel zu früh einzelne Aktionen unterbrach und damit immer wieder den Vorteil zunichtemachte, trug ebenfalls zu einer gewissen Verunsicherung (auf beiden Seiten) bei. Mit einem klaren Vorsprung für die gegnerische Mannschaft (7:11) gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte wurde dann das Spiel etwas härter und trotz mehrfacher Unterzahl der Gegner schafften es die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel nicht, sich wieder heranzuspielen. Ganz im Gegenteil! Tor um Tor zogen die Gegner der SG Ommersheim-Assweiler 2 davon. Für die HSG Werschweiler/St.Wendel kam zu dem gut parierenden gegnerischen Torwart auch noch Pech hinzu und so landeten viel Bälle an der Latte oder am Pfosten. Als dann auch noch Marvin Decker in der 44. Spielminute und Niklas Meiser in der 53. Spielminute mit ihren Strafwürfen am gegnerischen Torwart scheiterten, war das Spiel gelaufen. Markus Schaack, der zwschenzeitlich für Dennis Befort das Tor hütete, gelangen dann noch zwei spektakuläre Aktionen, indem er einen freien Wurf des Gegners parierte und 3 Minuten vor Spielende noch einen 7-Meter des Gegners halten konnte. Doch all das nützte nichts mehr, denn in den letzten 3 Spielminuten fiel kein Tor mehr, sodass die Gegner der SG Ommersheim-Assweiler 2 mit einem klaren 14:24 und zwei Punkten die Heimreise antreten konnten.

Vielen Dank für die Unterstützung durch die zahlreichen Fans und Zuschauer!
Das nächste Heimspiel der HSG Werschweiler/St.Wendel findet am Sonntag, dem 22.03.2020 um 17 Uhr im Sportzentrum St.Wendel statt.

Es spielten:
Dennis Befort (Tor), Markus Schaack (Tor), Jochen Heller (3), Ingo Kubik (3), Michael Schwan, Jonas Barth (1), Holger Meuler (1), Marvin Decker (3), Niklas Meiser (3), Sven Hoffmann
Betreuer*innen:
Michaela Schwan,
Frank Decker,
Peter Schmidt,
Simon Hoffmann