Montag, April 15, 2024

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

HSG Werschweiler/St.Wendel

Letztes (Heim-)Spiel für das Jahr 2021 – erster Sieg und was für ein Spiel!

Am Samstag, dem 11.12.2021 begrüßte die HSG Werschweiler St.Wendel als Tabellenletzter den Gegner aus Zweibrücken, VTZ Saarpfalz 3 (Platz 5 in der Tabelle) unter besonderen Coronaregeln (2G plus) zum letzten Spiel bzw. Heimspiel im Sportzentrum St.Wendel.

Wieder einmal standen nur 8 Spieler um Kapitän Jochen Heller zur Verfügung, wieder einmal war klar, dass diese tapferen acht 60 Minuten volle Power geben mussten, um dem Gegner Paroli bieten zu können. Von Anfang an zeigten die Männer der HSG Werschweiler St.Wendel, wer hier in der Halle den Ton angibt. Nach knapp 2 Minuten stand es bereits 3:0, nach knapp 10 Minuten 8:2!

Es passte einfach alles zusammen bei diesem letzten Heimspiel des Jahres 2021. Die Abwehr stand kompakt und hatte die Gegner gut im Griff, im Angriff konzent20211211-HSG-Werschweiler-St.Wendel-gegen-VTZ-Saarpfalz-3-05rierten sich die Männer der HSG Werschweiler St.Wendel auf ihr Spiel und zogen dies auch gnadenlos durch. Immer wieder wurden die Außen links und rechts in Szene gesetzt und der gegnerische Torwart war der Verzweiflung nahe, denn jeder zweite Treffer war ein Heber von außen. Aus teils unmöglichen Positionen zimmerten Jochen Heller und Dominik Dillinger die Bälle ins gegnerische Tor.

Doch auch Jakob Müller auf der Mitte tankte sich immer wieder durch die gegnerischen Abwehrreihen! Immer wieder gelang der Doppelpass mit dem am Kreis spielenden Holger Meuler.

Mit einer komfortablen 13:8 Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit stellte der Gegner aus der Pfalz dann die Abwehr um und versuchte mit einem vorgezogenen Spieler Jakob Müller in der Mitte auszuschalten. Darauf haben die Spieler auf den Halbpositionen nur gewartet. Milan Mohammadi auf halbrechts und Adrian Hoti auf halblinks hatten durch die vorgezogene Spielweise des Gegners viel Platz, um frei aufzuspielen und entweder selbst den Ball ins Tor zu feuern oder aber den Kreis und/oder die Außen zu bedienen. Ein wahres Feuerwerk der Spielfreude, angefeuert durch die lautstarken Fans auf den Zuschauerrängen.

Doch nicht nur die gute Abwehr der HSG Werschweiler St.Wendel, auch der Mann zwischen den Pfosten trug mit zum Erfolg bei. Den Gegnern merkte man deutlich an, dass sie einfach kein adäquates Mittel hatten gegen diese starke Heimmannschaft zu punkten.

Umso größer war die Freude nach 60 Minuten, dass das letzte Heimspiel des Jahres auch der erste Sieg der Saison war und mit einem 26:20 auch nicht gerade knapp.20211211-HSG-Werschweiler-St.Wendel-gegen-VTZ-Saarpfalz-3-18

Großer Dank auch an die Fans und Zuschauer, die die HSG Werschweiler St.Wendel lautstark angefeuert und immer wieder gepusht haben! Und so beendet die HSG Werschweiler St.Wendel das Jahr 2021 nicht als Tabellenletzter und freut sich auf das nächste Spiel am 15.01.2022 in Illingen gegen die Männer der Illtal 3.

Die HSG Werschweiler St.Wendel bedankt sich bei allen Fans und Zuschauern für die Treue im Jahr 2021 und wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Es spielten:
Markus Schaack (Tor), Jochen Heller (7), Holger Meuler (2), Jakob Müller (5), Adrian Hoti (4), Milan Mohammadi (3), Dominik Dillinger (5)
Betreuer*innen:
Jaqueline Thome, Gresa Hoti, Louisa Befort, Cisse Kurt