Donnerstag, Februar 22, 2024

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

HSG Werschweiler/St.Wendel

Die rote Laterne leuchtet weiterhin für die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel

Am Samstag, dem 05.03.2022 empfing die HSG Werschweiler/St.Wendel den Tabellenzweiten HG Itzenplitz 2. Und auch wenn Trainer Michael Schwan nicht auf den gesamten Kader zugreifen konnte, so standen doch 11 Spieler zur Verfügung (davon allerdings 3 Torhüter!).
Es war von Anfang an klar, dass dies kein leichtes Spiel werden würde.

Und so kam es dann auch. Die sehr flink agierenden Gegner gingen in Führung und die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel brauchten vier Minuten, bis sie ihr erstes Tor erzielten. Tom Jung im Tor hielt einen 7 Meter und damit seine Mannschaft im Spiel und dicht dran am Gegner. Immer wieder gelang der Ausgleich, in der 20. Spielminute stand es 7:7 und es keimte so etwas wie Hoffnung bei der HSG Werschweiler/St.Wendel auf, dass diese Spiel doch noch gut ausgehen könnte.

Dann gab es, nach einer roten Karte für die gegnerische Mannschaft wegen eines Treffers ins Gesicht von Torhüter Tom Jung, 2 Minuten Strafen für die HSG Werschweiler/St.Wendel und die Gegner legten sich einen komfortablen Vorsprung von 5 Toren zu. So ging es mit einem 10:15 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte lief dann vieles einfach nicht mehr für die HSG Werschweiler/St.Wendel. 2 verworfene 7 Meter, mehrere Fehlpässe und sichtbare Probleme in der Abwehr, dem Gegner Paroli zu bieten. Selbst die Zeitstrafen, die die gegnerische Mannschaft nun ebenso oft erhielt wie vorher noch die HSG Werschweiler/St.Wendel, konnten die Spieler der Heimmannschaft nicht nutzen, um in Überzahl Tore zu erzielen.

Immer wieder waren die Gegner zu schnell auf den Beinen und dann alleine vorm Tor und versenkten den Ball im Netz.
Insbesondere die 2. Halbzeit war für die relativ vielen Fans und Zuschauer eher enttäuschend. Das geht besser!

Bester Torschütze war Mannschaftskapitän Jochen Heller mit insgesamt 8 Treffern.
Schon nächsten Sonntag, am 13.03.22 um 18 Uhr können die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel den Beweis antreten, dass es besser geht! Dann zu Gast die SG Ommersheim-Asswweiler 2, die sich derzeit im Mittelfeld der Tabelle bewegt und durchaus zu schlagen ist.

Die HSG Werschweiler bedankt sich bei den Fans und Zuschauern für die Unterstützung und hofft auf weiteren lautstarken Support beim nächsten Heimspiel am 13.03.2022 um 18 Uhr im Sportzentrum St.Wendel.

Es spielten:
Tom Jung (Tor), Dennis Befort (Tor), Markus Schaack (Tor), Jochen Heller (8), Adrian Hoti (4), Holger Meuler (3), Michael Schwan, Niklas Meiser (3), Simon Hoffmann (3), Sven Hoffmann (2), Marvin Decker

Betreuer*innen:
Noelle Schwan