Mittwoch, Mai 29, 2024

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

HSG Werschweiler/St.Wendel

Nach spannender Zitterpartie im Kellerduell endlich die rote Laterne abgegeben!

Am Sonntag, dem 03.04.2022 um 18 Uhr empfingen die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel nach längerer Corona bedingter Trainings- und Spielpause die 2. Männermannschaft vom TV Kirkel.

Die HSG Werschweiler/St.Wendel hat vor heimischem Publikum eine konzentrierte Leistung gezeigt. Obwohl bis zur 13. Spielminute die Gegner aus Kirkel immer in Führung waren.
Insbesondere Tom Jung im Tor und die relativ kompakt stehende Abwehr schafften es aber, die HSG Werschweiler/St.Wendel im Spiel zu halten. In der 14. Spielminute ging die HSG Werschweiler/St.Wendel in Führung und obwohl die Gäste aus Kirkel massiv dagegenhielten und immer wieder den Anschluss schafften, gingen die Mannschaften mit einer 2 Tore Führung der Heimmannschaft in die Halbzeitpause.

Coach Michael Schwan und Co-Coachin Noelle Schwan konnten insbesondere in der zweiten Halbzeit stolz sein auf die Leistung der HSG Werschweiler/St.Wendel. Es wurde um jeden Ball erbittert gekämpft und so konnten beide Trainer mit der Leistung des Teams zufrieden sein.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich zum wahren Handballfight, denn die Gäste aus Kirkel kamen immer wieder ran und die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel vergaben dann auch noch zwei 7-Meter! Doch der Kampfgeist war bei beiden Mannschaften geweckt und so war es bis zur 60. Minute ein sehr intensives Spiel, das die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel am Ende verdient für sich entscheiden konnten. Letztendlich rettete die Heimmannschaft ihren Vorsprung verdient ins Ziel. Der TV Kirkel steigerte sich in der zweiten Halbzeit noch, aber vergebens.

Beste Torschützen der HSG Werschweiler/St.Wendel waren Jakob Müller und Niklas Meiser mit jeweils 6 Treffern. Niklas Meiser erzielte drei davon von eigentlich ungewohnter Position am Kreis.

Schon nächsten Sonntag, am 10.04.22 um 17 Uhr müssen die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel wieder antreten. Diesmal allerdings auswärts gegen die 3. Mannschaft des VTZ Saarpfalz in Zweibrücken.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Fans für die lautstarke Unterstützung!

Es spielten:
Tom Jung (Tor), Jakob Müller (6), Niklas Meiser (6), Jochen Heller (3), Adrian Hoti (2), Milan Mohammadi (1), Ingo Kubik (1), Michael Schwan, Holger Meuler, Dominik Dillinger.

Betreuer*innen:
Noelle Schwan, Gesa Hoti