Montag, April 15, 2024

Meuler's Welten

…und dann mach ich mir die Welt….

HSG Werschweiler/St.Wendel

Einer allein kann kein Spiel gewinnen! Mehr Mannschaftsgeist und Spielwitz bitte!

Am Sonntag, dem 10.04.2022 mussten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel die lange Fahrt nach Zweibrücken auf sich nehmen, damit sie um 17 Uhr gegen die 3. Mannschaft des VTZ Saarpfalz antreten konnten. Mit einem gut ausgestatteten Kader konnten Trainer Michael Schwan und Co-Trainerin Noelle Schwan darauf hoffen, den Tabellenfünften, wenn auch in eigener Halle zu schlagen, so wie schon beim Hinspiel im letzten Jahr (26:20).

Auch wenn verletzungsbedingt der Mannschaftskapitän Jochen Heller nur auf der Bank dabei sein konnte, war sein Engagement laut zu vernehmen.

Die erste Hälfte der ersten Halbzeit war recht ausgeglichen, auch wenn die Heimmannschaft mit einem bzw. knapp mit zwei Toren vorlegte. Während die HSG Werschweiler/St.Wendel im Angriff geschickt agierte, schafften die Männer es nicht, in der Abwehr konstante Leistung zu zeigen und die gegnerische Mannschaft in den Griff zu bekommen. Leider schaffte auch Tom Jung es nicht zwischen den Pfosten die präzisen Torwürfe der Gegner zu parieren.

Dann kam der Einbruch bei der HSG Werschweiler/St.Wendel! Ab der Spielminute 24 bis zum Halbzeitpfiff gelang kein einziges Tor mehr! Nils Bottländer, vergab dann auch noch ein 7 Meter, was zusätzlich ärgerlich ist in seinem Debütspiel.

Die Gegner vom VTZ Saarpfalz langten kräftig zu und so ging es mit einem klaren 18:10 in die Halbzeitpause.

Gleich zu beginn der zweiten Halbzeit parierte Tom Jung dann einen 7 Meter der Gegner und hielt damit seine HSG Werschweiler/St.Wendel im Spiel. Nach einem verwandelten 7 Meter durch Holger Meuler vergab dieser einen zweiten Strafwurf – mehr als ärgerlich, kam es doch auf jedes Tor an.

Zeitweise konnte man den Eindruck gewinnen, dass die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel das Spiel schon aufgegeben hatten, denn die Gegner konnten nun immer öfter durchbrechen und Dennis Befort konnte nur noch hinter sich greifen und den Ball aus dem Netz fischen.

Bester Torschütze für die HSG Werschweiler/St.Wendel war wieder einmal Jakob Müller, der mit großem Kampfgeist gegen die Abwehr der VTZ Saarpfalz anstürmte und mit 5 Toren belohnt wurde. Aber einer allein kann das Spiel nicht gewinnen!

Nach 60 überaus fairen Spielminuten konnten die Gastgeber das Spiel sehr klar mit einem 32:20 für sich gewinnen.

Das nächste Spiel der HSG Werschweiler/St.Wendel findet bereits am Mittwoch, dem 13.04.22 um 19.30 Uhr im Sportzentrum St.Wendel statt. Dann geht’s im Nachholspiel gegen die 2. Mannschaft des ASC Queirschied.

Es spielten:
Tom Jung (Tor), Dennis Befort (Tor), Markus Schaack (Tor),  Jakob Müller (5), Niklas Meiser (4), Milan Mohammadi, Michael Schwan, Holger Meuler (3), Dominik Dillinger (3), Marvin Decker (1), Nils Bottländer (4).

Betreuer*innen:
Noelle Schwan, Jochen Heller, Louisa Befort